Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2018.bayern.de/wald-forstwirtschaft-jagd/staatswald.html

Staatswald

Im Geschäftsjahr 2016 (1. Juli 2015 bis 30. Juni 2016) hat die Bayerische Staatsforsten (BaySF) 4,71 Mio. Festmeter eingeschlagen. Gegenüber dem Vorjahr verringerte sich der Einschlag um 71 000 Festmeter. Dadurch wurde der durch den Orkan Niklas verursachte Mehreinschlag im vorangegangenen Geschäftsjahr zum Teil wieder ausgeglichen. Der Anteil zwangsbedingter Holzeinschläge (ZE) lag bei 1,79 Mio. Festmeter.

Im Geschäftsjahr 2017 (1. Juli 2016 bis 30. Juni 2017) erreichte der Holzeinschlag 4,96 Mio. Festmeter. Der hauptsächlich durch Borkenkäfer bedingte ZE-Anfall sank auf 0,98 Mio. Festmeter und belief sich somit auf 20 % des Gesamteinschlages.

Weitere Informationen zum Unternehmen BaySF, wie Jahresberichte, Jahresabschlüsse und Statistikbände, sind zu finden unter: www.baysf.de/de/publikationen.html.