Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2018.bayern.de/politik-strategien/premiumstrategie.html

Premiumstrategie für Lebensmittel

Die Anfang 2017 gestartete Premiumstrategie für Lebensmittel des bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten rückt gezielt besondere Produkte an der „Spitze der Qualitätspyramide“ in den Fokus.

Als Imageträger sollen diese Produkte Bayern mit seinen vielfältigen Regionen und den dahinter stehenden Menschen und die Lebensmittelerzeugung im Freistaat noch bekannter machen und die Wertschöpfung verbessern.

Mit einem dreiteiligen Konzept, bestehend aus der für das Jubiläumsjahr 2018 „WIR FEIERN BAYERN“ vorgesehenen Auszeichnung von 100 Genussorten, dem Aufbau der „Genussakademie Bayern“ und der Begleitung spezieller Wertschöpfungsketten für hochwertige Produkte, sollen die echten Spezialitäten und kulinarischen Schätze aus Bayern in den Mittelpunkt gerückt werden.

Anspruch des Konzeptes ist es, Erzeugern und Verbrauchern gleichermaßen gerecht zu werden und Orientierung in Richtung „besondere Produkte“ zu geben. Letztlich soll so das Bewusstsein der Verbraucher für die Qualität und die Besonderheit heimischer Produkte geschärft, dafür weiteres Interesse geweckt und die Wertschätzung weiter gesteigert werden.

Genussorte

Durch die Auswahl von 100 Genussorten, in denen der Genuss besonders gepflegt wird, wird die Spezialitätenkompetenz Bayerns für Verbraucher sicht- und erlebbar gemacht und in die Fläche getragen, beispielsweise durch Angebote in der Gastronomie oder durch Führungen und Veranstaltungen. Genussorte können Orte, Gemeinden oder Städte sein. In der ersten Bewerbungsrunde, die im Juli 2017 gestartet wurde, haben rund 150 Bewerber aussagekräftige Unterlagen eingereicht. 46 Orte aus ganz Bayern konnten die Jury, bestehend aus Vertretern von Kultur, Kirche, Wissenschaft, Tourismus, Landwirtschaft, Lebensmittelhandwerk, Gastronomie, Verbraucherschutz und Medien überzeugen. Die Auswahl weiterer Genussorte erfolgt im Rahmen der zweiten Wettbewerbsrunde im Jahr 2018.

Genussakademie Bayern

Gerade Spezialitäten und Premiumprodukte laden zum bewussten Genießen ein. Dieses Bewusstsein wird durch den Aufbau der „Genussakademie Bayern“ gezielt geschärft, die im August 2017 in Kulmbach eröffnet wurde: www.genussakademie.bayern. Unter dem Motto „Mehr Wissen für bewussten Genuss“ vermittelt die Genussakademie Bayern Genusskompetenzen zu „besonderen Lebensmitteln“ an entsprechende Multiplikatoren (Sommeliers). Diese Genussexperten geben ihr Spezialwissen dann wiederum an Fachleute aus Gastronomie, Ernährungshandwerk und Handel sowie an Verbraucher weiter, beispielsweise bei Messen, Events sowie Schulungen, aber auch beim Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel. In einem ersten Schritt werden hierzu unter dem Dach der Genussakademie Bayern existierende Angebote gebündelt.

Besondere Wertschöpfungsketten

Die dritte Säule der Premiumstrategie stellt das Anstoßen und Begleiten von Wertschöpfungsketten-Projekten für besonders hochwertige Produkte dar. Über die initiierten und begleiteten Projekte werden Partner der gesamten Wertschöpfungskette zusammengebracht, von den Erzeugern über die Verarbeiter bis hin zum Handel und den Verbrauchern. Durch dieses Miteinander werden neue Premiumprodukte mit angestoßen sowie bestehende Premiumansätze aufgegriffen und weiterentwickelt, z. B. das „Bayerische Strohschwein“.

Die drei Ansätze der Premiumstrategie stärken und ergänzen sich durch ihre unterschiedlichen Ausrichtungen gegenseitig und verfolgen das gemeinsame Ziel, die Wertschätzung für heimische Lebensmittel insgesamt zu steigern, das Wissen und Verständnis für das alltägliche Handeln von Erzeugern und die Herstellung regionaler „Schätze“ zu fördern – durch bewusstes Genießen, aktives Erleben, nachhaltige Wissensvermittlung und Einbindung in regionale Strukturen sowie Festigung lokaler Beziehungen.