Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2018.bayern.de/landwirtschaft-laendliche-entwicklung/leader-massnahmen.html

LEADER-Maßnahmen

Das EU-Programm LEADER (Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre les actions de développement de l'économie rurale; zu Deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft) ist ein Förderinstrument zur selbstbestimmten Entwicklung ländlicher Gebiete, entsprechend dem LEADER-Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. LEADER leistet dabei einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität. Bei LEADER geht es um neue Wege und Ideen, wie in einem Gebiet vorhandene Stärken besser genutzt und eventuelle Schwächen abgebaut werden können. Dazu haben sich engagierte Menschen vor Ort in Lokalen Aktionsgruppen (LAGs) zusammengeschlossen und ein regionales Entwicklungskonzept für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Heimat erarbeitet.

Zentrale Elemente bei LEADER sind

  • Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität in der Region
  • Bürgerengagement, Nachhaltigkeit und Zukunftsverantwortung
  • Förderung von Wertschöpfung und gegenseitiger Wertschätzung
  • Zusammenarbeit und Vernetzung von Partnern und Projekten
  • Bündelung von Kräften durch Kooperationen.

Hinzu kommt die Möglichkeit der gebietsübergreifenden und/oder transnationalen Kooperation sowie Netzwerkbildung zwischen den einzelnen LEADER-Gruppen.

Für Projekte und Maßnahmen zur Umsetzung dieser Konzepte stehen im Zeitraum von 2014 bis 2020 115 Mio. € (davon 76 Mio. € EU-Mittel aus dem ELER-Fonds) zur Verfügung.

In der aktuellen Förderperiode nehmen 68 LAGs teil. Das bayerische LEADER-Gebiet umfasst nun 86 % der Landesfläche und 58 % der Bevölkerung. Die Spannbreite reicht bei der Einwohnerzahl von 37 000 – 218 000 Einwohner, die Gebietsgröße von 300 bis 1 550 km². 30 der 68 LAGs liegen im Raum mit besonderem Handlungsbedarf.

Zentrale Ansprechpartner für interessierte Bürger, Kommunen und Organisationen sind die LEADER-Koordinatoren an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung.

Zur LEADER-Halbzeitbilanz in der aktuellen Förderperiode 2014 bis 2020 (Stichtag 31. Dezember 2017) sind bereits 727 Projekte mit 55,5 Mio. € bewilligt. Die Projekte generieren eine Gesamtinvestition in Höhe von 142 Mio. €. Die thematischen Schwerpunkte der Projekte liegen in erster Linie im Bereich: Freizeit/Tourismus, Kultur/kulturelles Erbe, Soziales/Demographie; siehe Tabelle.

Bewilligte LEADER-Projekte 2014 bis 2017 (Gesamt: 727 Projekte, Zuwendung in Höhe von 55,5 Mio. €) – Schaubild 40 in höherer Auflösung

 

Themenschwerpunkte bei den bisher bewilligten Projekten (31.12.2017) – Schaubild 41 in höherer Auflösung