Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2018.bayern.de/landwirtschaft-laendliche-entwicklung/haupterwerbsbetriebe-des-oekologischen-landbaues.html

Haupterwerbsbetriebe des ökologischen Landbaues

Die Ökobetriebe unterscheiden sich von konventionellen Betrieben durch ihren deutlich niedrigeren Aufwand bei Handelsdüngern und Pflanzenschutzmitteln. Im Mittel setzen sie auch weniger zugekaufte Futtermittel ein. In der Viehhaltung ist bei den ökologisch wirtschaftenden Betrieben der Bedarf an Hauptfutterflächen je Großvieheinheit höher als in konventionellen Betrieben.

Die Ökobetriebe erzielen für ihre Produkte oft sichtlich höhere Preise als konventionell wirtschaftende Betriebe. Bei gleicher Produktionsrichtung und -kapazität ist die Menge an verkaufsfähigen Erzeugnissen in Ökobetrieben meist erheblich geringer. Deswegen fallen dort die Umsatzerlöse spürbar niedriger aus. Der Materialaufwand ist meistens erheblich niedriger als im konventionellen Bereich.

Der Gewinn der ökologisch wirtschaftenden Haupterwerbsbetriebe lag im Wirtschaftsjahr (WJ) 2016/2017 um 5.886 € (+11 %) über dem Durchschnitt aller Haupterwerbsbetriebe. Die Ökobetriebe bewirtschafteten im Mittel eine um 3,6 ha geringere Fläche. Ihr Grünlandanteil lag bei 66 %. Aufgrund der betrieblichen Voraussetzungen bildet die Milchviehhaltung in den Ökobetrieben oft einen Schwerpunkt. Üblicherweise bewirtschaften Haupterwerbsbetriebe durchschnittlich ein Drittel ihrer Nutzfläche als Grünland.

Durch die ungünstige Umsatzentwicklung, insbesondere als Folge der Preisrückgänge bei konventionell erzeugter Milch, lag im WJ 2015/2016 der Gewinn der ökologisch wirtschaftenden Betriebe sehr deutlich über dem mittleren Gewinn aller Betriebe.

Die Betriebe des ökologischen Landbaues erhielten aufgrund ihrer vielfältigen Umweltleistungen deutlich höhere staatliche Zuwendungen als der Durchschnitt der Haupterwerbsbetriebe. Die Beihilfen betrugen im WJ 2016/2017 durchschnittlich 42.852 € je Unternehmern. Im Vergleich dazu lagen die Beihilfen im Durchschnitt aller Haupterwerbsbetriebe bei 25.395 €. In den Ökobetrieben blieben die Beihilfen nahezu auf dem Vorjahresniveau.

Der Anteil unternehmensbezogener Beihilfen am Gewinn betrug im WJ 2016/2017 bei den ökologisch wirtschaftenden Betrieben im Mittel 73 %, bei den Haupterwerbsbetrieben insgesamt 48 %. In den Ökobetrieben sind die Prämien für umweltgerechte Agrarerzeugung, die EU-Direktzahlungen und die Ausgleichszulage die bedeutendsten Beihilfeformen.

Haupterwerbsbetriebe in den WJ 2015/2016 und 2016/2017

MerkmalEinheitHE-Betriebe insgesamt 2015/2016 HE-Betriebe ökol. Landbau 2015/2016 HE-Betriebe insgesamt 2016/2017HE-Betriebe ökol. Landbau 2016/2017
Betriebsgrößeha LF58,0053,1559,4255,84
Vergleichswert€/ha LF612572609566
ArbeitskräfteAK/Betrieb1,761,691,781,75
dar. Familien-AKFAK/Betrieb1,491,471,491,44
Ackerfläche (AF)% LF65,136,564,633,1
Dauergrünland% LF33,163,033,666,4
Getreide ohne Körnermais% AF50,354,148,548,3
Kartoffeln% AF2,12,12,11,5
Feldgemüse und sonst. Marktfrüchte% AF4,32,24,33,4
Ackerfutter ohne Silomais% AF6,528,97,131,8
Silomais% AF22,03,922,04,4
Viehbesatz – RinderVE/Betrieb61,4252,0761,5155,50
Viehbesatz – SchweineVE/Betrieb26,724,4327,583,43
Viehbesatz – insgesamtVE/ha LF1,541,121,521,11
Hauptfutterflächea/RGV48765078
MilchküheSt./Betrieb26,728,027,329,4
Milchleistungkg/Kuh und Jahr7.2246.169(7.127)(6.179)
Milchpreis€/kg0,320,500,340,50
Ertrag – Getreide ohne Körnermaisdt/ha70,939,572,3(37,8)
Ertrag – Kartoffelndt/ha331,0188,1410,9165,4
Erlös – Getreide ohne Körnermais€/dt16,242,314,941,0
Erlös – Kartoffeln€/dt(12,0)(46,7)(12,2)(59,8)
Vermögen€/ha LF16.65014.85016.69314.723
Fremdkapital€/ha LF2.6972.9912.7353.208
Umsatzerlöse€/ha LF3.2772.8763.5662.782
dar. Umsatzerlöse landwirtschaftlicher Pflanzenproduktion€/ha LF591305705276
dar. Umsatzerlöse Tierproduktion€/ha LF2.4612.3382.6142.289
Sonstige betriebliche Erträge€/ha LF9621.2039651.202
dar. Zulagen und Zuschüsse€/ha LF481815427767
Materialaufwand€/ha LF1.8641.1901.8421.200
dar. Materialaufwand Pflanzenproduktion€/ha LF3349424383
dar. Materialaufwand Tierproduktion€/ha LF1.0766801.116672
Personalaufwand€/ha LF132160135177
Abschreibungen€/ha LF515521521523
Sonstige betriebliche Aufwendungen€/ha LF9659311.074963
Zinsaufwand€/ha LF61695767
betriebliche Steuern€/ha LF14131413
Gewinn€/ha LF6891.2088851.048
Gewinn€/Unternehmen39.94864.19352.60558.491
Arbeitsertrag Unternehmen€/FAK26.73143.61735.41940.560
Gewinnrate%16,229,619,626,4
Gesamteinkommen€/Inhaber-ehepaar49.48674.14262.21268.122
Unternehmensbezogene Beihilfen€/Unternehmen27.88043.31625.39542.852
Beihilfen am Unternehmensertrag%1120919
Beihilfen am Unternehmensgewinn%70684873