Sprungmarken:

http://www.agrarbericht-2018.bayern.de/landwirtschaft-laendliche-entwicklung/emff.html

Zahlungen des Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF)

Für die Förderung investiver Maßnahmen in der Erwerbsfischerei stehen in Bayern für den Zeitraum 2014 bis 2020 EMFF-Mittel in Höhe von 11,1 Mio. € zur Verfügung, die mit 25 % Landesmitteln kofinanziert werden. Grundlage des Programmes sind die Verordnungen (EU) Nr. 1303/2013 und Nr. 508/2014 sowie die dazu erlassenen Durchführungs- und Delegierten Verordnungen.

Zur Umsetzung des EMFF in Bayern wurde am 27. Januar 2016 eine bayerische Förderrichtlinie erlassen.

Mit dem EMFF wird im Zeitraum 2014 bis 2020 u. a. eine ökologisch nachhaltige, wettbewerbsfähige und innovative Aquakultur und Fischerei vor dem Hintergrund der Gemeinsamen Fischereipolitik gefördert. Ebenso wird die Entwicklung bestimmter, von Fischerei und Aquakultur besonders geprägter Gebiete, den sogenannten Fischwirtschaftsgebieten, gestärkt.

Im Berichtszeitraum 2016/2017 wurden dazu 4,6 Mio. € EU-Mittel bewilligt, die mit 1,2 Mio. € Landesmittel kofinanziert wurden.

Ausgezahlt wurden davon bis Ende 2017 0,8 Mio. € EU-Mittel sowie 0,27 Mio. € Landesmittel.